Museum Folkwang
Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations
  • Simon Starling
  • Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations, 2008

  • Drei Vögel Sieben Geschichten, Wiederbegegnungen und Abzweigungen
  • diverse Materialien, 3 Marmorblöcke und 21 Fotografien (Platinum/Palladium Prints) Scheinwerfer und 1:1 Modell des 5. Stockwerkes der Via Giulia di Barolo, Turin (La Fetta di Polenta)
  • Objektmaß 300,19 x 1004 x 500,2 cm (Gesamte Installation des Hauses)
    Objektmaß Heizkörper 117 x 89,5 x 17,5 cm
  • Erworben 2008 mit Unterstützung der Ernst und Elly Henke-Stiftung und dem Folkwang-Museumsverein
  • Inv.-Nr. P 306
  • Text zum WerkIn dem 2008 realisierten Werk führt Simon Starling – einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler seiner Generation (Turner-Preisträger 2005) – verschiedene historische Ereignisse zusammen und verbindet sie durch von ihm in Szene gesetzte räumliche und visuelle Bezüge zu einer beziehungsreichen Erzählung. Geschichte und Gegenwart, Dokument und Erfindung werden in unterschiedlichen Medien – Architektur, Skulptur, Fotografie, Film – miteinander verknüpft und durchdringen sich gegenseitig.
    Auf eine für den Künstler charakteristische Weise kombiniert die Installation ein Architekturprojekt des deutschen Architekten Eckhart Muthesius von 1929 (die indische Residenz Manik Bagh), die Hochzeit eines Maharadschas und das von Fritz Lang und Thea von Harbou 1921 verfasste, wiederholt verfilmte Drehbuch ›Das indische Grabmal‹ mit der von Starling in dem Turiner Galeriegebäude ›La Fetta di Polenta‹ als Ausstellung präsentierten Recherche zu dieser Installation.
    Bei dem Architekturfragment der Essener Installation handelt es sich um den detailgetreuen Nachbau des fünften von insgesamt sieben Stockwerken des Turiner Gebäudes. Dort waren 32 s/w-Fotografien und drei Steine identischer Form ausgestellt.
    Die von Starling aufgenommenen Fotografien zeigen Außen- und Innenansichten des heutigen Palastes. Die mittels eines Lasers identisch geschnittenen Steine bestehen aus schwarzem belgischen Marmor, weißem Carrara-Marmor und indischem Marmor; Materialien, die für die Ausstattung des Palastes und eine von dem Maharadscha bei Constantin Brancusi in Auftrag gegebene, unvollendet gebliebene Skulpturengruppe gedacht waren.
    Starling führt vor, dass der Transfer von Kultur immer auch als ein Wahrnehmungsprozess verstanden werden muss, zu dem auf beiden Seiten – hier: Deutschland und Indien – Stereotypen und Missverständnisse ebenso gehören wie Zuschreibungen und Phantasmen mit politischen Implikationen.
    Das Werk eröffnet damit zugleich einen neuen Blick auf das bereits von dem Museumsgründer K. E. Osthaus initiierte Nebeneinander von europäischer Avantgarde und außereuropäischer Kunst. Der von Starling sichtbar gemachte Zusammenhang zwischen verschiedenen kulturellen Berührungspunkten der beiden Länder (Deutschland und Indien) macht die frühe Sammlungsgeschichte des Museum Folkwang als Ausdruck einer bestimmten historischen und kulturellen Konstellation kenntlich.
  • Provenienz2008, Galleria Franco Noero, Turin
  • Obj_Id: 1'015'797
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Malerei, Skulptur, Medienkunst
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 188
  • Obj_Creditline_S: Musuem Folkwang, Essen, Skulpturensammlung
  • Obj_Title1_S: Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations
  • Obj_Title2_S: Drei Vögel Sieben Geschichten, Wiederbegegnungen und Abzweigungen
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg):
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations Drei Vögel Sieben Geschichten, Wiederbegegnungen und Abzweigungen
  • Obj_Dating_S: 2008
  • Jahr von: 2'008
  • Jahr bis: 2'008
  • Obj_IdentNr_S: P 306
  • Obj_IdentNrSort_S: P 0306
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Installation
  • Obj_Crate_S: Objektmaß 300,19 x 1004 x 500,2 cm (Gesamte Installation des Hauses)
    Objektmaß Heizkörper 117 x 89,5 x 17,5 cm
  • Obj_Material_S: diverse Materialien
  • Obj_Technique_S: 3 Marmorblöcke und 21 Fotografien (Platinum/Palladium Prints) Scheinwerfer und 1:1 Modell des 5. Stockwerkes der Via Giulia di Barolo, Turin (La Fetta di Polenta)
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): diverse Materialien, 3 Marmorblöcke und 21 Fotografien (Platinum/Palladium Prints) Scheinwerfer und 1:1 Modell des 5. Stockwerkes der Via Giulia di Barolo, Turin (La Fetta di Polenta)
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Erworben 2008 mit Unterstützung der Ernst und Elly Henke-Stiftung und dem Folkwang-Museumsverein
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort): Ausstellung Intern: Sammlung 20. und 21. Jahrhundert, Neubau
  • Obj_Condition1_S (Druckerei):
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Simon Starling, 2010
Text zum Werk
Künstler
Provenienz

2008, Galleria Franco Noero, Turin