Museum Folkwang
Biogas Fodder
  • Atelier Van Lieshout
  • Biogas Fodder, 2008

  • Farbe und Acryl auf Leinwand
  • 92 x 140 cm
  • Erworben 2009 mit Unterstützung des Folkwang-Museumsvereins
  • Inv.-Nr. G 591
  • Text zum WerkMit zahlreichen Zeichnungen und Illustrationen (Pläne, Modelle, Szenen, Kalkulationen und Diagramme), die auch auf Leinwände übertragen werden, schreibt Atelier Van Lieshout den Entwurf seiner ›Stadt der Sklaven‹ fort. Die in der Sammlung befindlichen Diagramme definieren die Kriterien für einen von Maschinen auszuführenden, erbarmungslosen Selektionsprozess. Dieser beginnt gleich nach Ankunft der ›Teilnehmer‹ im ›Welcome-Center‹. Nur sehr wenige Menschen eignen sich überhaupt für die Arbeit. Junge und gesunde Sklaven werden Teil des Transplantationsprogrammes, andere »nicht appetitliche« menschliche Körper werden gleich zu Biogas verwertet. Vorbilder für die High-Tech-Verwertung sind natürliche Recycling-Prozesse, die alle organischen Stoffe spurlos und frei von Rückständen in die biologischen Kreisläufe zurückführen.
  • Obj_Id: 1'023'348
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Malerei, Skulptur, Medienkunst
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 187
  • Obj_Creditline_S: Gemäldesammlung
  • Obj_Title1_S: Biogas Fodder
  • Obj_Title2_S:
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg):
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Biogas Fodder Biogas Fodder
  • Obj_Dating_S: 2008
  • Jahr von: 2'008
  • Jahr bis: 2'008
  • Obj_IdentNr_S: G 591
  • Obj_IdentNrSort_S: G 0591
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Gemälde
  • Obj_Crate_S: 92 x 140 cm
  • Obj_Material_S: Farbe und Acryl auf Leinwand
  • Obj_Technique_S:
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Farbe und Acryl auf Leinwand
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Erworben 2009 mit Unterstützung des Folkwang-Museumsvereins
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort): Ausstellung Intern: Sammlung 20. und 21. Jahrhundert, Neubau
  • Obj_Condition1_S (Druckerei):
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Atelier van Lieshout
Text zum Werk
Künstler

Mit zahlreichen Zeichnungen und Illustrationen (Pläne, Modelle, Szenen, Kalkulationen und Diagramme), die auch auf Leinwände übertragen werden, schreibt Atelier Van Lieshout den Entwurf seiner ›Stadt der Sklaven‹ fort. Die in der Sammlung befindlichen Diagramme definieren die Kriterien für einen von Maschinen auszuführenden, erbarmungslosen Selektionsprozess. Dieser beginnt gleich nach Ankunft der ›Teilnehmer‹ im ›Welcome-Center‹. Nur sehr wenige Menschen eignen sich überhaupt für die Arbeit. Junge und gesunde Sklaven werden Teil des Transplantationsprogrammes, andere »nicht appetitliche« menschliche Körper werden gleich zu Biogas verwertet. Vorbilder für die High-Tech-Verwertung sind natürliche Recycling-Prozesse, die alle organischen Stoffe spurlos und frei von Rückständen in die biologischen Kreisläufe zurückführen.