Museum Folkwang
Meinl Kaffee
  • Joseph Binder
  • Meinl Kaffee, 1925

  • [Meinl Mohr]
  • Farblithografie
  • 127 x 95,5 cm
  • Druckerei k.A. zum Drucker
  • Inv.-Nr. DPM 6719
  • Text zum WerkDie Firma Julius Meinl wurde 1862 als Kolonialwarengeschäft gegründet, 1912 errichtete Meinl in Wien eine Lebens- und Genussmittelfabrik und in London ein Importbüro vor allem für Kaffee. Die ersten Meinl-Kaffee-Plakate entstanden bereits 1890. Meinl beauftragte bedeutende Künstler mit der Gestaltung seiner Werbemittel und Verpackungen. Besonders die Arbeiten Joseph Binders erregten auch internationales Aufsehen und wurden in Fachzeitschriften wie ›The Studio‹ (London) und ›Gebrauchsgraphik‹ (Berlin) publiziert. Noch heute finden sich Elemente aus Binders Arbeiten im Corporate Design der Firma Meinl.
  • Obj_Id: 1'030'419
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Deutsches Plakat Museum
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 242
  • Obj_Creditline_S: Deutsches Plakat Museum im Museum Folkwang
  • Obj_Title1_S: Meinl Kaffee
  • Obj_Title2_S:
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg): [Meinl Mohr]
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Meinl Kaffee Meinl Coffee [Meinl Moor] Meinl Kaffee [Meinl Mohr]
  • Obj_Dating_S: 1925
  • Jahr von: 1'925
  • Jahr bis: 1'925
  • Obj_IdentNr_S: DPM 6719
  • Obj_IdentNrSort_S: DPM 006719
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Plakat
  • Obj_Crate_S: 127 x 95,5 cm
  • Obj_Material_S:
  • Obj_Technique_S: Farblithografie
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Farblithografie
  • Obj_AccNote_S (Erwerb):
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort):
  • Obj_Condition1_S (Druckerei): k.A. zum Drucker
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Museum Folkwang, Essen
    Foto: Museum Folkwang, Essen
Text zum Werk
Künstler

Die Firma Julius Meinl wurde 1862 als Kolonialwarengeschäft gegründet, 1912 errichtete Meinl in Wien eine Lebens- und Genussmittelfabrik und in London ein Importbüro vor allem für Kaffee. Die ersten Meinl-Kaffee-Plakate entstanden bereits 1890. Meinl beauftragte bedeutende Künstler mit der Gestaltung seiner Werbemittel und Verpackungen. Besonders die Arbeiten Joseph Binders erregten auch internationales Aufsehen und wurden in Fachzeitschriften wie ›The Studio‹ (London) und ›Gebrauchsgraphik‹ (Berlin) publiziert. Noch heute finden sich Elemente aus Binders Arbeiten im Corporate Design der Firma Meinl.