Museum Folkwang
It's time / to fly to Hanoi
  • Rambow+Lienemeyer / Gunter Rambow(Gestaltung und Fotografie) / Gerhard Lienemeyer(Mitarbeit)
  • It's time / to fly to Hanoi, 1968

  • Es ist Zeit, nach Hanoi zu fliegen
  • (für Literaturzeitschrift "Egoist")
  • Siebdruck
  • 118,9 x 84,2 cm
  • Druckerei Domberger, Filderstadt
  • Inv.-Nr. DPM 14854
  • Text zum WerkAls hintergründige Stellungnahme gegen den Krieg in Vietnam hing dieses Plakat in den sechziger und siebziger Jahren in den Wohnungen vieler politischer Aktivisten. Trotz der klaren politischen Aussage erschließt sich seine Bedeutung eher intuitiv. Das Plakat mit der in surrealer Nahsicht aufgenommenen Schmeißfliege ist ein komplexes Wort-Bild-Zeichen, dem sich keine eindeutige Aussage zuordnen lässt. Rambow nahm einen Artikel der Frankfurter Rundschau zum Anlass für sein Plakat. Darin wurde über Piloten der amerikanischen Luftwaffe berichtet, die mit dem Schlachtruf »It’s time to fly to Hanoi« von der Insel Guam aus zu Bombardements in Nordvietnam starteten. Mit diesem Wissen erschließen sich weitere Assoziationen, so etwa an Flächenbombardements, den Einsatz des Entlaubungsmittels ›Agent Orange‹ mit den verheerenden Folgen für Menschen, Tiere und Pflanzen, die zahlreichen Abschüsse der US-Kampfjets durch moderne Flugabwehrraketen und schließlich der verlorene Krieg der USA insgesamt.

    Das Plakat wurde in einer Auflage von 300 Stück auf hochwertigem Papier gedruckt und in Gunter Rambows 1968 in Frankfurt a.M. gegründeten Kohlkunstverlag veröffentlicht. Eine zweite Auflage von 250 Stück erschien 1968 als Edition der Druckerei Domberger.
  • Obj_Id: 1'030'453
  • Obj_Internet_S: Highlight
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Deutsches Plakat Museum
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 242
  • Obj_Creditline_S: Deutsches Plakat Museum im Museum Folkwang
  • Obj_Title1_S: It's time / to fly to Hanoi
  • Obj_Title2_S: Es ist Zeit, nach Hanoi zu fliegen
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg): (für Literaturzeitschrift "Egoist")
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): It's time / to fly to Hanoi (for the literary journal "Egoist") It's time / to fly to Hanoi Es ist Zeit, nach Hanoi zu fliegen (für Literaturzeitschrift "Egoist")
  • Obj_Dating_S: 1968
  • Jahr von: 1'968
  • Jahr bis: 1'968
  • Obj_IdentNr_S: DPM 14854
  • Obj_IdentNrSort_S: DPM 014854
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Plakat
  • Obj_Crate_S: 118,9 x 84,2 cm
  • Obj_Material_S:
  • Obj_Technique_S: Siebdruck
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Siebdruck
  • Obj_AccNote_S (Erwerb):
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort):
  • Obj_Condition1_S (Druckerei): Domberger, Filderstadt
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Museum Folkwang, Essen
    Foto: Museum Folkwang, Essen
Text zum Werk
Künstler

Als hintergründige Stellungnahme gegen den Krieg in Vietnam hing dieses Plakat in den sechziger und siebziger Jahren in den Wohnungen vieler politischer Aktivisten. Trotz der klaren politischen Aussage erschließt sich seine Bedeutung eher intuitiv. Das Plakat mit der in surrealer Nahsicht aufgenommenen Schmeißfliege ist ein komplexes Wort-Bild-Zeichen, dem sich keine eindeutige Aussage zuordnen lässt. Rambow nahm einen Artikel der Frankfurter Rundschau zum Anlass für sein Plakat. Darin wurde über Piloten der amerikanischen Luftwaffe berichtet, die mit dem Schlachtruf »It’s time to fly to Hanoi« von der Insel Guam aus zu Bombardements in Nordvietnam starteten. Mit diesem Wissen erschließen sich weitere Assoziationen, so etwa an Flächenbombardements, den Einsatz des Entlaubungsmittels ›Agent Orange‹ mit den verheerenden Folgen für Menschen, Tiere und Pflanzen, die zahlreichen Abschüsse der US-Kampfjets durch moderne Flugabwehrraketen und schließlich der verlorene Krieg der USA insgesamt.

Das Plakat wurde in einer Auflage von 300 Stück auf hochwertigem Papier gedruckt und in Gunter Rambows 1968 in Frankfurt a.M. gegründeten Kohlkunstverlag veröffentlicht. Eine zweite Auflage von 250 Stück erschien 1968 als Edition der Druckerei Domberger.