Museum Folkwang
Abstrakter Kopf: Letztes Licht
  • Alexej von Jawlensky
  • Abstrakter Kopf: Letztes Licht, 1925

  • Öl auf Malkarton
  • 43 x 33 cm
  • Erworben 1967 mit Unterstützung der Alfred und Cläre Pott-Stiftung
  • Inv.-Nr. G 357
  • Text zum WerkKein anderer Künstler hat sich in dieser vielfältigen Weise über einen derart langen Zeitraum mit dem Antlitz des Menschen auseinandergesetzt. Ausgehend von einem Grundgerüst der Gesichtszüge, variiert Jawlensky seit etwa 1917 nicht nur zwischen Kreiden, Gouachen, Aquarell- oder Ölfarben, zwischen zurückhaltenden Farbnuancen und greller Buntheit, sondern auch zwischen feiner Liniatur im Wechsel mit grober Flächigkeit oder zwischen mimetischer Wiedergabe und systematisierter
    Form. Somit gelangt Jawlensky zu einer Radikalität seines Ansinnens wie mit dem Werk ›Letztes Licht‹. Die Gesichter füllen das Format des Bildträgers, Haare haben nur mehr eine rahmende Funktion, der angedeutete Hals dient zur traditionellen Ortung der Komposition. Jawlenskys Köpfe stehen am Beginn einer Metamorphose: Mit ihr wird das Gesicht zur Maske, schließen sich Augen und Mund, werden Nase und Ohren immer mehr zur geometrisch stilisierten Abstraktion, um das traditionelle Gesicht in eine verallgemeinernde und dennoch feierliche Maske, einer Ikone vergleichbar, zu überführen.
  • Provenienz1931, Schenkung durch Jawlensky, Willi Baumeister
    1933, Sammlung Hugo Borst, Stuttgart
    1965, Auktion, R. N. Ketterer, Campione d'Italia: Moderne Kunst
    1965 - 1967, Galerie Wilhelm Großhennig, Düsseldorf
    1967, Kauf bei Großhennig, Museum Folkwang, Essen
  • Obj_Id: 1'003'054
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Malerei, Skulptur, Medienkunst
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 187
  • Obj_Creditline_S: Gemäldesammlung
  • Obj_Title1_S: Abstrakter Kopf: Letztes Licht
  • Obj_Title2_S:
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg):
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Abstrakter Kopf: Letztes Licht Abstract Head: Final Light Abstrakter Kopf: Letztes Licht
  • Obj_Dating_S: 1925
  • Jahr von: 1'925
  • Jahr bis: 1'925
  • Obj_IdentNr_S: G 357
  • Obj_IdentNrSort_S: G 0357
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Gemälde
  • Obj_Crate_S: 43 x 33 cm
  • Obj_Material_S: Öl auf Malkarton
  • Obj_Technique_S:
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Öl auf Malkarton
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Erworben 1967 mit Unterstützung der Alfred und Cläre Pott-Stiftung
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort):
  • Obj_Condition1_S (Druckerei):
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Museum Folkwang, Essen
Text zum Werk
Künstler
Provenienz

1931, Schenkung durch Jawlensky, Willi Baumeister
1933, Sammlung Hugo Borst, Stuttgart
1965, Auktion, R. N. Ketterer, Campione d'Italia: Moderne Kunst
1965 - 1967, Galerie Wilhelm Großhennig, Düsseldorf
1967, Kauf bei Großhennig, Museum Folkwang, Essen