Museum Folkwang
Leipziger Strasse mit elektrischer Bahn
  • Ernst Ludwig Kirchner
  • Leipziger Strasse mit elektrischer Bahn, 1914

  • Öl und Mischtechnik auf Leinwand
  • 71,5 x 87 cm
  • Erworben 1981 mit Unterstützung der Eugen-und-Agnes-von-Waldthausen-Platzhoff-Museums-Stiftung
  • Inv.-Nr. G 449
  • Text zum WerkDie Serie der ›Berliner Straßenszenen‹, in den Jahren von 1913 bis 1915 entstanden, gehört zu den bedeutendsten Werkgruppen des Künstlers. Neben zahlreichen Zeichnungen, Aquarellen und Pastellen sind es vor allem die Gemälde, in denen der Künstler das hektische Nachtleben der Metropole am Vorabend des Ersten Weltkrieges darstellt. Detaillierter als in anderen motivgleichen Bildern hält Kirchner das nächtliche Treiben in der ›Leipziger Straße‹ fest, einem mondänen Berliner Boulevard. Straßenbahn, Straßenlaternen, Neonreklame und Passanten unter von Geschäften belebten Arkaden vermitteln das nervöse Tempo einer modernen Großstadt. Auf der rechten Seite sind im Vordergrund zwei herausgeputzte Damen – in Kirchners Straßenbildern handelt es sich dabei meistens um Kokotten – und zwei elegant gekleidete, hohe Hüte tragende Männer zu sehen, die ihnen nachgehen. In der Mitte drängt eine voll besetzte Straßenbahn der Linie 88 zwischen den beiden klassizistischen Wachhäusern des Leipziger Platzes nach vorne; links ziehen die weißen Lichtkegel der Straßenlaternen den Blick auf sich; im Hintergrund leuchtet das Rot einer Neonreklame auf; rechts kippt eine Fassade aus dem Bild: Alles geschieht gleichzeitig und fordert die unmittelbare Aufmerksamkeit des Betrachters.
  • Provenienz1931, Alfred Hess, Erfurt;
    1931 - 1936, Erbschaft, Hans Hess, London; (Thekla Hess-Pauson, Lichtenfels/Bayern)
    1936, Kommission, Kölnischer Kunstverein
    1979?, Privatsammlung, England
    1979? - 1981, Marlborough Fine Art Gallery, London/Vaduz
    1981, Kauf bei Marlborough, London/Vaduz, Museum Folkwang
  • Obj_Id: 1'003'346
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Malerei, Skulptur, Medienkunst
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 187
  • Obj_Creditline_S: Gemäldesammlung
  • Obj_Title1_S: Leipziger Strasse mit elektrischer Bahn
  • Obj_Title2_S:
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg):
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Leipziger Strasse mit elektrischer Bahn Leipziger Straße with Electric Tram Leipziger Strasse mit elektrischer Bahn
  • Obj_Dating_S: 1914
  • Jahr von: 1'914
  • Jahr bis: 1'914
  • Obj_IdentNr_S: G 449
  • Obj_IdentNrSort_S: G 0449
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Gemälde
  • Obj_Crate_S: 71,5 x 87 cm
  • Obj_Material_S: Öl und Mischtechnik auf Leinwand
  • Obj_Technique_S:
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Öl und Mischtechnik auf Leinwand
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Erworben 1981 mit Unterstützung der Eugen-und-Agnes-von-Waldthausen-Platzhoff-Museums-Stiftung
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort):
  • Obj_Condition1_S (Druckerei):
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Museum Folkwang, Essen
Text zum Werk
Künstler
Provenienz

1931, Alfred Hess, Erfurt;
1931 - 1936, Erbschaft, Hans Hess, London; (Thekla Hess-Pauson, Lichtenfels/Bayern)
1936, Kommission, Kölnischer Kunstverein
1979?, Privatsammlung, England
1979? - 1981, Marlborough Fine Art Gallery, London/Vaduz
1981, Kauf bei Marlborough, London/Vaduz, Museum Folkwang