Museum Folkwang
MG 28
  • Yves Klein
  • MG 28, 1960

  • Blattgold auf Nessel auf Sperrholz
  • 95 x 76 cm
  • Erworben 1973 mit Unterstützung des Landes Nordhein-Westfalen und der Eugen-und-Agnes-von-Waldthausen-Platzhoff-Museums-Stiftung
  • Inv.-Nr. G 395
  • Text zum Werk›MG‹ ist eine Abkürzung für ›Monogold‹. Die Abkürzung ›M‹ bezeichnet die so genannten ›Monochrome‹ des französischen Künstlers, die er erstmals in privatem Rahmen 1953 ausstellte.
    Trotz der hohen Blattgoldpreise gelingt es Klein zwischen 1959 und 1961 ca. 40 Monogold-Tafeln zu realisieren. Durch den unterschiedlichen Auftrag des Goldes entstehen lebendige Oberflächen, mal fransig oder gedrückt, mal zerfurcht oder auch glatt und ephemer. Klein hatte die Technik des Vergoldens 1949/50 während seiner Tätigkeit für den Londoner Rahmenmacher Robert Savage kennen gelernt. Die von einer befreundeten Architektin durchgeführten Experimente mit Blattgold, die spezielle Verehrung und Verwendung dieses Edelmetalls in Japan und sein hoher Symbolgehalt in Religion und Alchemie mögen dem Künstler weitere Anregungen gegeben haben.
    Klein stellte bereits 1957 in Mailand elf blaue Monochrome gleichen Formates aus, die von ihm als individuell bezeichnet und zu unterschiedlichen Preisen angeboten wurden. Während die (potentiellen) Käufer mit Protesten reagierten, waren ebenfalls anwesende Künstlerkollegen, darunter Piero Manzoni und Lucio Fontana, begeistert. Zwei Jahre später begann Klein »Zonen malerischer immaterieller Sensibilität« als unsichtbare Kunstwerke zu verkaufen und quittierte ihren Erwerb mit eigens für diesen Zweck erstellten Schecks. Diese Dokumente wurden wiederum gegen Gold verkauft. Klein thematisierte damit sehr früh den undefinierbaren, nicht-quantitativen Wert von Kunst.
  • Provenienz1973, Galerie Thilo Liemersdorf, Essen
  • Obj_Id: 1'003'356
  • Obj_Internet_S: Highlight
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Malerei, Skulptur, Medienkunst
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 187
  • Obj_Creditline_S: Gemäldesammlung
  • Obj_Title1_S: MG 28
  • Obj_Title2_S:
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg):
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): MG 28 MG 28
  • Obj_Dating_S: 1960
  • Jahr von: 1'960
  • Jahr bis: 1'960
  • Obj_IdentNr_S: G 395
  • Obj_IdentNrSort_S: G 0395
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Gemälde
  • Obj_Crate_S: 95 x 76 cm
  • Obj_Material_S: Blattgold auf Nessel auf Sperrholz
  • Obj_Technique_S:
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Blattgold auf Nessel auf Sperrholz
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Erworben 1973 mit Unterstützung des Landes Nordhein-Westfalen und der Eugen-und-Agnes-von-Waldthausen-Platzhoff-Museums-Stiftung
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort): Ausstellung Intern: Sammlung 20. und 21. Jahrhundert, Neubau
  • Obj_Condition1_S (Druckerei):
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Text zum Werk
Künstler
Provenienz

1973, Galerie Thilo Liemersdorf, Essen