Museum Folkwang
La Couronne
  • André Masson
  • La Couronne, 1924

  • Die Krone
  • Öl auf Leinwand
  • 92 x 73 cm
  • Erworben 1969 mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Alfred und Cläre Pott-Stiftung
  • Inv.-Nr. G 366
  • Text zum WerkAndré Masson, der sich selbst als »Rebell des Surrealismus« bezeichnete, gehörte zu den ersten Mitarbeitern der von André Breton herausgegebenen Zeitschrift ›La Révolution surréaliste‹ (ab 1924). Sein künstlerisches Interesse galt den Erscheinungsformen des Unbewussten und den Metamorphosen der Dingwelt.
    In dem Gemälde ›La couronne‹ schildert der Künstler »la dictée de l’inconscient«, das Zusammenspiel von imaginären Formen und Dingen. »Versinnbildlicht ist«, so Masson, »der Kampf des Lebens gegen die Augenblicke des Todes.« Masson stellt das Leben in den vier Elementen dar: Die Amphora (links) steht für das Wasser, der Vogel (oben rechts) verdeutlicht die Luft, Brot, Fisch und Peperoni stehen für die Erde, die brennende Kordel versinnbildlicht das Feuer. Den angedeuteten weiblichen Torso, oben rechts im Bild, bezieht Masson als das ›fünfte Element‹ ebenfalls auf das Leben. An den Tod erinnert der Künstler mit einer Grabplatte, die mit einem jugendlichen Frauenporträt geschmückt ist. Die darunter sichtbaren, zu einem Kranz gebundenen Früchte und Blätter symbolisieren Vergänglichkeit. Eine an einem Ende brennende Kordel, ein Hinweis auf ein Beerdigungsritual, verdichtet die Todes- und Grabsymbolik.
    Mit dieser sehr dichten, an ein Stillleben erinnernden Komposition entwirft Masson eine Bilderwelt, die sich – entsprechend der Grundidee des Surrealismus – aus Erinnerungsschichten der menschlichen Psyche, aus Phantasmagorien und Halluzinationen speist. Daniel-Henry Kahnweiler, der berühmte Händler Picassos in Paris und selbst Sammler, war der erste Besitzer dieses Gemäldes.
  • Provenienz1969, Galerie Michael Hertz, Bremen
  • Obj_Id: 1'003'394
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Malerei, Skulptur, Medienkunst
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 187
  • Obj_Creditline_S: Gemäldesammlung
  • Obj_Title1_S: La Couronne
  • Obj_Title2_S: Die Krone
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg):
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): La Couronne The Crown La Couronne Die Krone
  • Obj_Dating_S: 1924
  • Jahr von: 1'924
  • Jahr bis: 1'924
  • Obj_IdentNr_S: G 366
  • Obj_IdentNrSort_S: G 0366
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Gemälde
  • Obj_Crate_S: 92 x 73 cm
  • Obj_Material_S: Öl auf Leinwand
  • Obj_Technique_S:
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Öl auf Leinwand
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Erworben 1969 mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Alfred und Cläre Pott-Stiftung
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort):
  • Obj_Condition1_S (Druckerei):
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Text zum Werk
Künstler
Provenienz

1969, Galerie Michael Hertz, Bremen