Museum Folkwang
Simplon-Express
  • Anonym
  • Simplon-Express, 1906

  • Italien, Mailand
  • Buchdruck
  • 108 x 78,5 cm
  • Druckerei Affiches Robaudy, Cannes
  • Dauerleihgabe aus der Sammlung Reisen in Luxus, Essen
  • Inv.-Nr. DPM DL 237
  • Text zum WerkDas Plakat stammt aus einer Serie ähnlicher Plakate für verschiedene Züge. Es werden jeweils drei Fotos gezeigt, die durch verschiedenfarbige Verläufe gerahmt sind.
    Die Besonderheit daran ist die wohl erstmalige Wiedergabe von Fotografien auf einem Plakat. Der Druckerei Robaudy in Cannes ist es gelungen, mittels einer Gravurtechnik eine Fotografie in Plakatgröße wiederzugeben.
    Das große Foto zeigt den Mailänder Dom. Straßenbahnen umfahren den Vorplatz, einige Menschen beleben die Szenerie. Das schwarz/weiß Foto gibt einen Augenblick wieder, die reale Existenz eines Augenblicks. Andere Plakate zum gleichen Zug zeigen den Dom in gemalter Fassung ohne Straßenbahn und Menschen und tauchen ihn in ein weihevolles Licht.
    Die drucktechnische Widergabe des Fotos ist eigentlich eine Sensation, allerdings fand diese zunächst keine Fortsetzung – das malerisch überhöhte und idealisierte Bild war es, das man den Betrachtern zeigen wollte. Auch war man an diese Art der Bildkonsumtion gewöhnt, die Neuerung fand keine Fortsetzung. Erst rund 20 Jahre später wurde die Fotografie im Plakat eine neue, die Formensprache des Plakats wesentlich erweiternde Zutat.
  • Obj_Id: 1'035'439
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Deutsches Plakat Museum
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 242
  • Obj_Creditline_S:
  • Obj_Title1_S: Simplon-Express
  • Obj_Title2_S:
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg): Italien, Mailand
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Simplon-Express Simplon-Express Italien, Mailand
  • Obj_Dating_S: 1906
  • Jahr von: 1'906
  • Jahr bis: 1'906
  • Obj_IdentNr_S: DPM DL 237
  • Obj_IdentNrSort_S: DPM DL 237
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Plakat
  • Obj_Crate_S: 108 x 78,5 cm
  • Obj_Material_S:
  • Obj_Technique_S: Buchdruck
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Buchdruck
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Dauerleihgabe aus der Sammlung Reisen in Luxus, Essen
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort):
  • Obj_Condition1_S (Druckerei): Affiches Robaudy, Cannes
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Museum Folkwang, Essen
Text zum Werk
Künstler

Das Plakat stammt aus einer Serie ähnlicher Plakate für verschiedene Züge. Es werden jeweils drei Fotos gezeigt, die durch verschiedenfarbige Verläufe gerahmt sind.
Die Besonderheit daran ist die wohl erstmalige Wiedergabe von Fotografien auf einem Plakat. Der Druckerei Robaudy in Cannes ist es gelungen, mittels einer Gravurtechnik eine Fotografie in Plakatgröße wiederzugeben.
Das große Foto zeigt den Mailänder Dom. Straßenbahnen umfahren den Vorplatz, einige Menschen beleben die Szenerie. Das schwarz/weiß Foto gibt einen Augenblick wieder, die reale Existenz eines Augenblicks. Andere Plakate zum gleichen Zug zeigen den Dom in gemalter Fassung ohne Straßenbahn und Menschen und tauchen ihn in ein weihevolles Licht.
Die drucktechnische Widergabe des Fotos ist eigentlich eine Sensation, allerdings fand diese zunächst keine Fortsetzung – das malerisch überhöhte und idealisierte Bild war es, das man den Betrachtern zeigen wollte. Auch war man an diese Art der Bildkonsumtion gewöhnt, die Neuerung fand keine Fortsetzung. Erst rund 20 Jahre später wurde die Fotografie im Plakat eine neue, die Formensprache des Plakats wesentlich erweiternde Zutat.