Museum Folkwang
Räucherwerkbrenner (hitorimo)
  • Japan
  • Räucherwerkbrenner (hitorimo), mittlere Edo-Zeit, 18. Jh.

  • vom Akoda-Typ mit geschweifter Wandung in Form eines Kürbis (akoda-uri), als Motiv Baumspitzen junger Kiefern (wakamatsu)
  • Holz, mit Streulack imitierte Holzmaserung, Dekor in Goldstreutechnik, innen mit Metall ausgekleidet, Randeinfassung und durchbrochen gearbeiteter Deckel aus Kupfer-Gold-Legierung
  • Objektmaß 5,3 x 6,4 x 6,3 cm
    Objektmaß 1,94 x 5,14 x 4,96 cm Deckel
    Objektmaß 3,4 x 6,4 x 6,3 cm Dose
  • Erworben 1900 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen
  • Inv.-Nr. KPL 148
  • Provenienz1901, R. Wagner, Kunst- und Verlagshandlung, Berlin
    1901 - 1902, Kauf bei R. Wagner, Karl Ernst Osthaus, Hagen
    1902 - 1922, Museum Folkwang, Hagen
    1922, Kauf, Museum Folkwang, Essen
  • Obj_Id: 1'004'721
  • Obj_Internet_S: ja
  • Obj_Ownership_S (Verantw):Archäologie, Weltkunst, Kunstgewerbe
  • Obj_SpareNField01_N (Verantw): 185
  • Obj_Creditline_S: Museum Folkwang, Essen, Alte, außereuropäische und angewandte Kunst
  • Obj_Title1_S: Räucherwerkbrenner (hitorimo)
  • Obj_Title2_S:
  • Obj_PartDescription_S (Titelerg): vom Akoda-Typ mit geschweifter Wandung in Form eines Kürbis (akoda-uri), als Motiv Baumspitzen junger Kiefern (wakamatsu)
  • Obj_SpareMField01_M (Alle Titel): Räucherwerkbrenner (hitorimo) Incense Burner (hitorimo) Akoda type with curved sides in the form of a pumpkin (akoda-uri)
    As motif, tops of young pines (wakamatsu) Räucherwerkbrenner (hitorimo) vom Akoda-Typ mit geschweifter Wandung in Form eines Kürbis (akoda-uri), als Motiv Baumspitzen junger Kiefern (wakamatsu)
  • Obj_Dating_S: mittlere Edo-Zeit, 18. Jh.
  • Jahr von: 1'700
  • Jahr bis: 1'799
  • Obj_IdentNr_S: KPL 148
  • Obj_IdentNrSort_S: KPL 0148
  • Obj_Classification_S (Objtyp): Gefäß/Behältnis
  • Obj_Crate_S: Objektmaß 5,3 x 6,4 x 6,3 cm
    Objektmaß 1,94 x 5,14 x 4,96 cm Deckel
    Objektmaß 3,4 x 6,4 x 6,3 cm Dose
  • Obj_Material_S: Holz, mit Streulack imitierte Holzmaserung, Dekor in Goldstreutechnik, innen mit Metall ausgekleidet, Randeinfassung und durchbrochen gearbeiteter Deckel aus Kupfer-Gold-Legierung
  • Obj_Technique_S:
  • Obj_SpareSField01_S (Mat./Tech.): Holz, mit Streulack imitierte Holzmaserung, Dekor in Goldstreutechnik, innen mit Metall ausgekleidet, Randeinfassung und durchbrochen gearbeiteter Deckel aus Kupfer-Gold-Legierung
  • Obj_AccNote_S (Erwerb): Erworben 1900 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen
  • Obj_PermanentLocation_S (Standort):
  • Obj_Condition1_S (Druckerei):
  • Obj_Condition2_S (Auflage):
  • Obj_Subtype_S (Genre):
  • Obj_Rights_S: © Museum Folkwang, Essen
    Foto: Hans Hansen, Hamburg 2009
Künstler
Provenienz
    •  
    • von 1