Museum Folkwang
  • Simon Starling: ›Three Birds Seven Stories, Interpolations and Bifurcations‹

  • In dem 2008 realisierten Werk führt Simon Starling – einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler seiner Generation (Turner-Preisträger 2005) – verschiedene historische Ereignisse zusammen und verbindet sie durch von ihm in Szene gesetzte räumliche und visuelle Bezüge zu einer beziehungsreichen Erzählung. Geschichte und Gegenwart, Dokument und Erfindung werden in unterschiedlichen Medien – Architektur, Skulptur, Fotografie, Film – miteinander verknüpft und durchdringen sich gegenseitig.
    Auf eine für den Künstler charakteristische Weise kombiniert die Installation ein Architekturprojekt des deutschen Architekten Eckhart Muthesius von 1929 (die indische Residenz Manik Bagh), die Hochzeit eines Maharadschas und das von Fritz Lang und Theo von Harbou 1921 verfasste, wiederholt verfilmte Drehbuch ›Das indische Grabmal‹ mit der von Starling in dem Turiner Galeriegebäude ›La Fetta di Polenta‹ als Ausstellung präsentierten Recherche zu dieser Installation.
    Bei dem Architekturfragment der Essener Installation handelt es sich um den detailgetreuen Nachbau des fünften von insgesamt sieben Stockwerken des Turiner Gebäudes. Dort waren 32 s/w-Fotografien und drei Steine identischer Form ausgestellt.
    Die von Starling aufgenommenen Fotografien zeigen Außen- und Innenansichten des heutigen Palastes. Die mittels eines Lasers identisch geschnittenen Steine bestehen aus schwarzem belgischen Marmor, weißem Carrara-Marmor und indischem Marmor; Materialien, die für die Ausstattung des Palastes und eine von dem Maharadscha bei Constantin Brancusi in Auftrag gegebene, unvollendet gebliebene Skulpturengruppe gedacht waren.
    Starling führt vor, dass der Transfer von Kultur immer auch als ein Wahrnehmungsprozess verstanden werden muss, zu dem auf beiden Seiten – hier: Deutschland und Indien – Stereotypen und Missverständnisse ebenso gehören wie Zuschreibungen und Phantasmen mit politischen Implikationen.
    Das Werk eröffnet damit zugleich einen neuen Blick auf das bereits von dem Museumsgründer K. E. Osthaus initiierte Nebeneinander von europäischer Avantgarde und außereuropäischer Kunst. Der von Starling sichtbar gemachte Zusammenhang zwischen verschiedenen kulturellen Berührungspunkten der beiden Länder (Deutschland und Indien) macht die frühe Sammlungsgeschichte des Museum Folkwang als Ausdruck einer bestimmten historischen und kulturellen Konstellation kenntlich.
  • Exh_Title_S: Simon Starling: ›Three Birds Seven Stories, Interpolations and Bifurcations‹
  • Exh_Id: 100'588
  • Exh_Comment_S (Verantw): Malerei, Skulptur, Medienkunst
  • Exh_SpareNField01_N (Verantw ID): 188
Werke
Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations
Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations
Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations
Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations
Photograph by Peter A. Juley & Sons, New York made to commemorate the wedding of Maharaja Yeshwant Rao Holkar Bahadur, to Sanyogita Raje, 1924, found and re-photographed in Turin
Manik Bagh Palace, Indore, the former home of Maharaja Yeshwant Rao Holkar Bahadur, now the Office of the Commissioner, Customs & Central Excise, Madhya Pradesh
Offset Print of a Photomontage of the Exterior of Manik Bagh Palace, 1933
Ballroom Doors, Manik Bagh Palace, Indore (open)
Ballroom Doors, Manik Bagh Palace, Indore (closed)Re-photographed in a 1:1 scale model of the 5th Floor of Via Giulia di Barolo 9, Turin(La Fetta di Polenta) built at Uferstrasse 8, Berlin [...]
1:1 scale model of the 5th Floor of Via Giulia di Barolo 9, Turin (La Fetta di Polenta) built at Uferstrasse 8, Berlin [...]
  • Simon Starling
  • 1:1 scale model of the 5th Floor of Via Giulia di Barolo 9, Turin (La Fetta di Polenta) built at Uferstrasse 8, Berlin [...], 2008

  • 1:1 Modell des 5. Stockwerks der Via Giulia di Barolo 9, Turin (La Fetta di Polenta) in der Uferstrasse 8, Berlin, von Annette Ueberlein, Jan Bleicher, Jan Dunkel und Antje Blumenstein gebaut, enthält eine Fotografie der Veranda, Terrasse und des Wasserlaufs aus Marmor, Manik Bagh Palast, Indore
  • 1:1 scale model of the 5th Floor of Via Giulia di Barolo 9, Turin (La Fetta di Polenta) built at Uferstrasse 8, Berlin by Annette Ueberlein, Jan Bleicher, Jan Dunkel and Antje Blumenstein, containing a photograph of the veranda, terrace and marble water course, Manik Bagh Palace, Indore
    aus der Installation: Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations
  • Inv.-Nr. P 306/9
1:1 scale model of the 5th Floor of 9 Via Giulia di Barolo, Turin (La Fetta di Polenta) built at Uferstrasse 8, Berlin
Interior of a 1:1 scale model of the 5th Floor of Via Giulia di Barolo 9, Turin (La Fetta di Polenta) built at Uferstrasse 8, Berlin
Usha Umbrella Stand
Copies of ›The Tiger of Eschnapur‹ and ›The Indian Tomb‹, by Joe May, Richard Eichberg and Fritz Lang, photographed at the Film Museum, Frankfurt am Main
Jag Mandir Island, Lake Pichola, Udaipur, India
Lake Palace, Lake Pichola, Udaipur, India
Former Bedroom of Maharaja Yeshwant Rao Holkar Bahadur, Manik Bagh Palace, Indore
Former Bedroom of Maharani Sanyogita Raje, Manik Bagh Palace, Indore
Former Ballroom, Manik Bagh Palace, Indore
Main Staircase, Manik Bagh Palace, Indore
Constantin Brancusi, ›Birds in the Sky‹, 1929/30, Watercolour and gouache on paper, 32.4 cm × 66 cm, Collection MNAM – Centre G. Pompidou, Paris
Compaq nk 7000 laptop computer manufactured by Hewlett Packard [...]
  • Simon Starling
  • Compaq nk 7000 laptop computer manufactured by Hewlett Packard [...], 2008

  • Compaq nk 7000 Laptop Computer, hergestellt von Hewlett Packard in China, Thailand, Malaysia und Taiwan (2001), enthält eine 800 Megabyte-Datei eines 3D-Scans des Rohschnittblocks aus schwarzem belgischen Marmor, erstellt mit einem Scantech 3D-Scanner, im ASCII-Format abgespeichert
  • Compaq nk 7000 laptop computer manufactured by Hewlett Packard in China, Thailand, Malaysia and Taiwan (2001) containing a 800 megabyte file of a 3D scan from a rough-cut block of Belgian black marble generated with a Scantech 3D scanner and stored in ASCII format
    aus der Installation: Three Birds, Seven Stories, Interpolations and Bifurcations
  • Inv.-Nr. P 306/21
Rough-Cut Block of Belgian Black Marble, Catella Marmi, Moncalieri, Italy
Rough-Cut Block of Belgian Black Marble, Catella Marmi, Moncalieri, Italy (Negative)
Indian White Marble Quarry, R.K. Marbles, Rajasthan, India